SG Elbdeich vs. Young Boys Seevetal - 1:2 (24. Spieltag)

17.04.2011

Bereits vor dem Anpfiff des 24. Spieltages, an dem die Young Boys bei der SG Elbdeich antraten, blies den Gästespielern ein rauher Wind ins Gesicht. Trainer Florian Kaempf prangerte gleich zu Beginn der Mannschaftsbesprechung die schwache Trainingsbeteiligung unter der Woche an und nahm seine Schützlinge für die kommenden 90 Minuten mehr denn je in die Pflicht.

In den ersten zwanzig Minuten zeigten sich die Beteiligten bei frühlingshaften Temperaturen sehr engagiert, wobei die Elbdeicher die besseren Einschussmöglichkeiten hatten. YBS-Keeper Florian Menke wusste diese aber zu vereiteln und gab seinem Mitspielern die nötige Sicherheit, um nun auch selbst offensiv gefährlich zu werden. So war der Freistossknaller von Vadim Mezler aus der Distanz nur eine von mehreren Möglichkeiten, in Führung zu gehen. Zuvor waren schon Olli Mehlan und Stephan Friebel am SG-Schlussmann gescheitert, so dass es leistungsgerecht und torlos in die Kabine ging.

Die zweite Halbzeit der sehr umkämpften Begegnung sollte dann mehr bieten und es war den Hausherren vorbehalten in Führung zu gehen. Die Young Boys verpassten es an der Strafraumgrenze energisch zu stören und ermöglichten einen gefühlvollen Schuss, der in der 50. Minute neben dem Pfosten unhaltbar zum 1-0 einschlug. Davon sichtlich verunsichert fanden die Gäste nur langsam zurück ins Spiel, so dass sich den Zuschauern zumindest kurzweilig ein chancenarmes Spiel bot. In der 70. Minute war es dann der Reaktionsschnelligkeit von Timpe Schmid zu verdanken, dass aus einem Freistoss das 1-1 fiel. Während der Schlussmann noch seine Mauer in Stellung bringen wollte, führte der erst kurz zuvor eingewechselte Young Boy den freigegebenen Ball schnell aus und traf in die völlig verwaiste (Torwart-)Ecke. Dieser Treffer markierte die Wende, denn fortan fielen die Platzherren nur noch durch sekundäre Kontrollverluste im Rücken des Unparteiischen auf und hätten eigentlich zwei Spieler mit glasklaren Platzverweisen verlieren müssen. Die Gäste waren hingegen mutiger und als sich (fast) alle bereits mit der Punkteteilung abgefunden hatten, schlugen die in Argentinien-Trikots gekleideten Akteure entscheidend zu. Ein unnötiges Dribbling der Elbdeicher ermöglichte den Ballgewinn für die Young Boys und ein schneller Konter brachte in der 90. Minute den goldenen Siegtreffer. Vadim Metzler setzte sich dabei energisch durch und passte zu Stephan Friebel, der von halbrechts mit der Innenseite flach einnetzte und so den dreifachen Punktgewinn für sein Team sicherstellte!

Nach einer guten ersten Halbzeit und einem zwischenzeitlichen Rückstand drehten die Young Boys erneut eine gegnerische Führung und gewannen unter´m Strich verdient. Die Art und Weise, mit der das Team samt Trainern momentan auftritt, macht allen Beteiligten Freude. Der Sieg am Deich war bereits der vierte Auswärtserfolg in Serie, was es schon lange nicht mehr gab. Vielleicht sogar noch nie in der 24jährigen Vereinsgeschichte...Die Young Boys finden sich nun auf einem tollen 7. Tabellenplatz wieder und können sorgenfreie Osterfeiertage geniessen. Sollte nun auch noch besser trainiert werden, könnte Coach Kaempf seine Teambesprechungen zukünftiger entspannter beginnen!

Zurück